Anna Kirmes: Krönung der Schützenkönigin mit Überraschungsgast

Als Bruce Kapusta aufspielte, kullerten die Tränen

0

Bad Honnef-Rommersdorf – Mit viel Power startete die Anna Kirmes in Rommersdorf-Bondorf auch am zweiten Tag. Zunächst hielt Diakon Franz Gunkel eine Festmesse in der Anna-Kapelle, dann formierte sich der Festzug und auf dem Anna Platz lud der Rommersdorf-Bondorfer Bürgerverein zum Frühschoppen ein. 

Nach drei Jahren Enthaltsamkeit war die Lust auf Kirmes bei bestem Wetter kaum zu zügeln. Die Programmgestaltung förderte zusätzlich die Feierfröhlichkeit am Möschbach.
Nicht fehlen dürfen bei einem solchen Anlass Ehrungen und Erinnerungen. So versammelten sich die Schützenkönige der letzten Jahrzehnte mit ihren Schützenköniginnen zum Gruppenfoto. Und gesungen wurde auch: Wenn das Wasser im Rhein …

Frühere Rommersdorf-Bondorfer Majestäten

Es folgten die Ehrungen der erfolgreichen Schützen und die Krönung der neuen Schützenkönigin Andrea Steinbach-Jungheim, die ihrer männlichen Konkurrenz beim Wettbewerb keine Chance ließ. Zusammen mit Ehemann Stephan Jungheim vertritt sie nun ein Jahr die Rommersdorf-Bondorfer Schützentradtion. Die beiden lösten den alten Schützenkönig Christian Panzer ab, der wegen der Coronaeinschränkungen das Amt mit seiner Frau Claudia drei Jahre inne hatte.

Bürgermeister Otto Neuhoff übermittelte zur Belustigung der Festgemeinschaft ein Zitat über die neue Majestätin, das er auf einer Veranstaltung gehört hatte: Die 1. selbstgeschossene Königin.

Im Focus: Schützenkönigin Andrea Steinbach-Jungheim und ihr Mann Stephan Jungheim

Als sich schon alle wieder zu den Tischen begaben, folgte eine große Überraschung für die Schützenkönigin mit emotionalen Auswirkungen. Aus der Ferne erklangen Trompetentöne. Die kamen von Bruce Kapusta, dem Clown mit der Trompete. Ein Geschenk von Andreas Gatten Stephan. Der Startrompeter, der ein alter Freund des Königspaares ist, unterbrach für den Auftritt sogar seinen Urlaub in Holland. Eingefädelt hatte alles der 2. Vorsitzende des Bürgereins, Benny Limbach, der am Freitag seinen Freund Raphael Poth geheiratet hatte und auf dem Annaplatz groß gefeiert hatte.

Nachmittags rockten dann auch noch die 3 Äsl vum Drachenfels den Festplatz.

Am Montag lädt der Bürgerverein zum letzten Akt. Ab 19 Uhr wird auf dem Anna-Platz der Kirmeskerl verbrannt.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein