Bayerntrainer Nagelsmann macht Freiwillige Feuerwehr schlecht

0

Bad Honnef – Reden ist Silber, Schweigen ist Gold! Manchmal sollten sich vor allem Menschen des öffentlichen Lebens an diese Weisheit erinnern. Zum Beispiel der Trainer von Bayern München, Julian Nagelsmann. 

In einer Pressekonferenz vor der Partie gegen Dortmund sagte er: „Wir sind nicht bei der Freiwilligen Feuerwehr Südgiesing.“

Was war geschehen? Als der Trainer gefragt wurde, ob sich bei einem vorzeitigen Titelgewinn seine Stars zurücklehnen würden, antwortete er laut Bild-Zeitung wie folgt: „Das ist ja auch unser Beruf. Wir sind ja nicht ehrenamtlich unterwegs. Wir können uns nicht entscheiden. Wir haben Bock zu haben! Wir sind nicht bei der Freiwilligen Feuerwehr Südgiesing, sondern beim FC Bayern München. Und da geht’s drum, dass man in jedem Spiel versucht, eine ordentliche Leistung abzuliefern.“

Die Zeitung fragte bei Johann Eitzenberger, Vorsitzender des Landesfeuerwehrverbandes Bayern nach und zitiert ihn mit der Aussage: „Wir sind bestürzt über die Äußerung, weil sie das Engagement unser Retter diskreditiert.“

Vermutlich dürfte auch die hiesige Freiwillige Feuerwehr über die Nagelsmann-Äußerung nur den Kopf schütteln. Kann man nur hoffen, dass es beim Bayern-Trainer nicht auch noch woanders (durch)brennt.

 

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein