Vernetzen

Sport

Bei Herbstregatta in Krefeld: Honnefer Rennruderer starteten durch

Beitrag

| am

Junior-Einer A Lgr. I: Moritz Witten, 2. v.r., wird Dritter und muss sich nur Frederik Breuer, Bonner RG, und Paul Emil Scholz, Duisburger Ruderverein, geschlagen geben | Foto: WSVH

Bad Honnef – Am 21. und 22. September 2019 fuhren die Rennruderer des WSV Honnef nach Krefeld zum Elfrather See zur traditionellen Herbstregatta. Die Sonne strahlte am Niederrhein über den gesamten Tag bei spätsommerlichen 24 Grad. Nur der auffrischende Gegenwind machte den Athleten zu schaffen.

Neben den Ranglistenrennen zur Qualifizierung für das Athletiktrainingslager des TEAM NRW, war es ein weiteres Ziel der Ruderer, ihre Boote intern für einen Start bei den Landesmeisterschaften zu empfehlen.

Einmal mehr war es Moritz Witten, der durch zwei grandiose Rennen die restliche Mannschaft zu insgesamt guten Leistungen pushte. In den Ranglistenrennen, die im Einer ausgefahren werden, konnte er seinen Vorlauf gewinnen. Im Finale lieferte er ein beherztes Rennen ab und konnte mit einem bärenstarken Endspurt den 3. Platz (von insgesamt 70 Startern) errudern und so auch den amtierenden Junioren-Weltmeister im Achter, Jan Henrik Szymczak (Crefelder RC), noch vom Podiumsplatz verdrängen und gewann Bronze. Weitere Honnefer Starter in den Ranglistenrennen waren Mia Lehnert und Clemens Issig.

Lars Eikelschulte und Clemens Issig: Lars Eikelschulte und Clemes Issig siegten deutlich im Doppelzweier | Foto: WSVH

Seit Jahren bilden die Gebrüder Danne als Duo eine Honnefer Phalanx, nun im Seniorenbereich. Mit einem Sieg und einem zweiten Platz unterstrichen die Brüder ihre kontinuierlich steigernde Entwicklung. Allerdings kommt der Saisonhöhepunkt für Marc und Tim Danne mit den Deutschen Sprintmeisterschaften noch.

Die B-Junioren Lars Eikelschulte und Esther Böning präsentierten gute Leistungen im Einer und erzielten 2. Plätze. Mit ihren Mannschaftskameradinnen Helen Hinz, Julia Dyllong und Katja Perepadya konnte Esther noch zwei 2. Plätze im Juniorinnen-Doppelvierer erreichen. Mit seinem Zweier-Partner Clemens Issig fuhr zudem Lars Eickelschulte am Sonntag einen deutlichen Sieg im Doppelzweier ein.

Als krönenden Abschluss gewann Moritz zusammen mit Lukas Gutsche, seinem Kooperationspartner aus Siegburg, souverän den Doppelzweier der A-Junioren.

Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Wetter in Bad Honnef

Stellenanzeige

 

Physiotherapie in Bad Honnef

Anzeigen wimmeroth_logo

Refugees

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Bürgerforum