Bonner Inzidenzwert liegt den zweiten Tag über 100

0
Foto: Pixabay

Bonn – Mit 105,0 lag der Bonner Inzidenzwert am Sonntag, 28. März 2021, den zweiten Tag in Folge über 100; gestern war er bei 109,2. Da ab dem dritten Tag jenseits dieser Marke die sogenannte Notbremse entsprechend der aktuellen Coronaschutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen greifen würde, trifft sich der Krisenstab der Stadt Bonn am Montag zu einer vorgezogenen Sitzung.

Oberbürgermeisterin Katja Dörner ist in engem Austausch mit ihrer Kölner Kollegin Henriette Reker und mit dem Landrat des Rhein-Sieg-Kreises, Sebastian Schuster, um sich beim weiteren Vorgehen abzustimmen.

585 Personen haben derzeit eine nachgewiesene akute Infektion mit Covid-19. Das sind 15 mehr als am Tag zuvor, 1.702 Menschen befinden sich in Quarantäne. 206 Bonnerinnen und Bonner sind seit Ausbruch der Pandemie in Bonn gestorben. Insgesamt registrierte das städtische Gesundheitsamt 10.385 Infektionen, in den letzten sieben Tagen wurden 346 Menschen neu positiv auf das Virus getestet.

In einer stationären Wohneinrichtung für geistig Behinderte gibt es derzeit einen Ausbruch: Sieben Bewohnerinnen bzw. Bewohner und drei Mitarbeitende haben sich infiziert. Nur zwei davon zeigen leichte Symptome. Alle Bewohnerinnen und Bewohner waren am 10. März geimpft worden. Das Gesundheitsamt ist in engem Kontakt mit der Wohnstätte und lässt derzeit die Testergebnisse auf Mutanten untersuchen. (StB)

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein