Corona: Bad Honnef versteht

0
1663

Bad Honnef – 19605 Coronafälle gibt es heute Stand 18 Uhr in Deutschland. 51 Menschen sind gestorben, davon 20 allein in NRW.

In Bad Honnef scheint sich allmählich die Vernunft durchzusetzen. Täglich werden die Straßen immer leerer. Auch auf der Insel gab es heute Mittag keine Corona-Grüppchen, wie sie in den letzten Tagen zu beobachten waren. Das mag allerdings auch mit dem Wetter zu tun haben.

Nicht unproblematisch vor allem für das Personal ist der Verkauf in den verschiedenen Geschäften, die noch geöffnet haben. Damit die nötige Distanz von den Kunden gewahrt bleibt, markieren die Mitarbeiterinnen vorsichtshalber Kontaktgrenzen.

Vor den Geschäften verhalten sich die meisten Kunden vorbildlich. Sie nehmen Rücksicht und halten bereits vor dem Betreten der Geschäftsräume gebührend Abstand.

Not macht erfinderisch. Dass lässt sich täglich auch in Bad Honnef feststellen. Wanphen Küstner vom Blumengeschäft Les Fleurs in der Bahnhofstraße hat sich entschieden, ihre Blumen zu verschenken. Wie viele andere auch, musste sie ihr Geschäft wegen Corona vorübergehend schließen. Zusammen mit ihrer Auszubildenden Chrissie packte sie das Auto voll und fuhr die bunte Pracht zu verschiedenen Alteneinrichtungen.

Wer ähnlich tolle Aktionen durchführt und dabei gefilmt werden möchte, kann sich gerne bei Honnef heute melden.

Wer startet die “Frau Holle-Challenge” für die Pflegekräfte?

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein