Bad Honnef – NRW-Ministerpräsident Armin Laschet sprach gestern Abend in der Talk-Show “Anne Will”, bei der es um das Coronavirus ging, von der “ernstesten Situation der letzten 70 Jahre”. Öffentliche Einrichtungen wurden mittlerweile bundesweit geschlossen, weitere Einschränkungen gibt es seit heute. Und es ist anzunehmen, dass noch drastischere Maßnahmen folgen werden. Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder hat heute für sein Land bereits den Katastrophenfall ausgerufen.

Nun reagieren auch Privatunternehmer auf die ernsthafte und unbekannte Situation und stellen ihre Dienstleistung vorübergehend ein. Heute wurde bekannt, dass die Physiotherapeutische Praxis am Saynschen Hof in Bad Honnef, Krankengymnastik Werner Wimmeroth, ihr Angebot ab heute für vorerst drei Wochen einstellt. Inhaber Werner Wimmeroth: “Uns ist zwar kein Fall aus unserer Praxis bekannt, aber es macht unter den gegebenen Umständen und aufgrund der offiziellen Empfehlungen ja keinen Sinn, Patienten und Mitarbeiter einer gesundheitlichen Gefährdung auszusetzen und die Eindämmung des Virus zu erschweren.”

Geplant ist, die Praxis nach drei Wochen, am 6.4.2020, wieder zu öffnen.

Die Bundesregierung verspricht zahlreicheHifsleistungen für Unternehmen, die aufgrund der Viruskrise und damit in Verbindung stehenden politischen Entscheidungen wirtschaftlich in Not geraten. Wie diese Hilfen genau aussehen und wer sie in Anspruch nehmen kann, ist noch nicht bekannt.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein