Die Last mit dem Handy beim Kinderarzt

0

Bad Honnef/Königswinter – Es gibt Dinge im Leben, über die man sich eigentlich nur wundern kann. Beispielsweise Handyhalterungen an Kinderwagen. Soll man nicht mit seinem Kind kommunizieren und mit dem Kinderwagen auf der Straße besser auf den Verkehr achten?

Aber es geht noch doller. Ein Problem ist es häufig in Kinderarztpraxen, dass Eltern lieber aufs Smartphone gucken, als sich für die Untersuchungsergebnisse ihrer Kinder zu interessieren.

Darum hat nun die gemeinsame Familien- und Erziehungsberatungstelle der Städte Bad Honnef und Königswinter im Rahmen von „Familie digital“ eine weitere Info-Kampagne gestartet – in Zusammenarbeit mit Kinderärzten im Siebengebirge.

Für mehr Aufmerksamkeit sollen dabei zwei Clowninnen von „Künstler in Medizin und Pflege gemeinnützige UGT sorgen. Sie werden in der nächsten Zeit spontan Arztpraxen aufsuchen und für mehr Sensibilät werben.

Heute wurde das Projekt vor der Praxis „Kinderärzte am Siebengebirge“ in der Bad Honnefer Bahnhofstraße vorgestellt.

Mit dabei waren auch Kinder der Kindertagesstätte Villa Kunterbunt aus Bad Honnef, sowie Laura Solzbacher vom Bündnis für Familie Bad Honnef.

 

 

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein