Bad Honnef-Rommersdorf – Wegen Corona gibt es 2020/2021 keine Wurzelkrippe in St. Anna. Das teilt heute das Virtuelle Brückenhofmuseum mit. “Wir können die Corona-Auflagen nicht einhalten”, zitiert das Portal Pfarrer Herbert Breuer, der gleichzeitig auf die Krippenwanderung hinwies.

Die fünf Tonnen schwere Krippe wurde 1993 neu zusammengestellt, drei Jahre später kamen die Figuren hinzu, die von einem Oberammergauer Bildhauermeister geschaffen wurde. Sie sind bis 85 Zentimeter groß, die Kleider nähten Frauen des Rommersdorf-Bondorfer Bürgervereins.

Vorbereitungen der Krippe 2016

[su_vimeo url=”https://vimeo.com/196584867″ dnt=”yes”]

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein