Dragons siegen auch in Hamburg – Aber: Hartes Stück Arbeit

Hamburg - Dragons 23:29; 21:25; 25:21; 18:23

0
Szene aus dem Hinspiel im DragonDome

Bad Honnef – Während das Hinspiel letzte Woche im DragonDome eine klare Angelegenheit für die Hausherren war, mussten die Dragons heute Abend im zweiten Spiele in Hamburg richtig arbeiten. Am Ende gelang ihnen mit 98:87 auch im Rückspiel ein Sieg gegen ETV Basketball.

Die ersten beiden Viertel gingen an die Dragons, dann kamen die Hamburger im vorletzten Viertel besser ins Spiel. Im finalen Abschnitt wurde es für die Gäste vom Rhein noch einmal richtig brenzlig, als ETV seit dem ersten Viertel wieder einmal in Führung ging (80:79). Dann fingen sich die Rhöndorfer wieder und brachten letztlich mit 11 Punkten Unterschied einen sicheren, dennoch hart erkämpften Sieg mit nach Hause.

Bester Werfer der Dragons war erneut Nicolas Bucholz (24), gefolgt von Oshane Drews. (22). Paul Albrecht kam auf 18 Punkte.

Am 30.4.2020 müssen die Dragons Rhöndorf nach Köln zum Rückspiel gegen die RheinStars (Beginn 18 Uhr).

Julius Thomas (Headcoach Dragons Rhöndorf): „Das Spiel war wie erwartet sehr schwer. Wir wussten, dass es beim ETV ganz schwierig werden kann, wenn man ihnen Rhythmus gibt. Genau das ist mit Hoppe und Fritsche passiert. Stolz sind wir Coaches darauf, wie sich die Mannschaft aus dem Tief herausgespielt hat und ganz klar den Kampf angenommen hat.“

Rhöndorf: Hounnou (0), Kotieno (9/1-3er, 6 Rebounds, 1 Block), Frankl-Maus (12/1), Buchholz (24/6), Drews (22/1, 5 Assists), Edigin (0), Albrecht, P. (18/2, 6 Rebounds), Müller (DNP), Ruediger (11, 6 Rebounds), Brodisch (DNP), Nellessen (2), N’Diaye (DNP)

Hamburg: Eckmann (7/1-3er), Ceesay (3/1), Hoppe (29/3), Salami (18/1), Jabby (0), Dia (7), Fritsche J. (21/5), Ewert (DNP)

 

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein