Für den guten Zweck den Backes „gestocht“

0
IMG 5381
v.l. Ernst Meyer, 2. Vorsitzender HVV, Bäckermeister Torsten Burkhardt aus Willroth, Gisela Wirtgen, Vorsitzende Kinder in Not e.V. Windhagen, Dr. Thomas Stumpf, 1. Vorsitzender HVV sowie Hans-Georg Dulisch, Kassierer des HVV | Foto: Achim Bruns

Windhagen | Alljährlich, immer am Freitag vor dem ersten Advent, findet im Windhagener Forum der „Wirtgen-Basar“ statt, ein schon traditioneller Weihnachtsmarkt, auf dem viele Aussteller ihr weihnachtliches Angebot einem guten Zweck, nämlich für Kinder in Not widmen. Hierfür haben die Vorstandsmitglieder des Windhagener Heimat- & Verschönerungsvereins e.V. (HVV), namentlich der zweite Vorsitzende Ernst-Dieter Meyer, Kassierer Hans-Georg Dulisch und Schriftführer/Pressewart Achim Bruns den Backes „gestocht“.

Der über 140 Jahre alte Steinbackofen im Windhagener Backes wird zu diesem Zweck mit „Schänzchen“ (Reisigbündeln) und Holzkloben befeuert, um die richtige Temperatur für den Bäckermeister Torsten Burkhardt aus Willroth zu erreichen. Dieser kommt dann zu nachtschlafender Zeit in den Backes, um seinem traditionellen Handwerk nachzugehen und aus den mitgebrachten Zutaten herrlich duftende Brote und Blatz mit oder ohne Rosinen zu backen, die dann auf dem „Wirtgen-Basar“ angeboten werden.

Backfreund Torsten Burkhardt versteht es wie kein anderer, alles aus dem historischen Backofen heraus zu holen – eine Kunst, die heutzutage leider in Vergessenheit zu geraten droht. Aus diesem Grund schätzt sich der Windhagener HVV besonders glücklich, den Bäckermeister Burkhardt aus Willroth hierfür gewonnen zu haben.

Natürlich fanden seine Erzeugnisse auf dem Weihnachtsbasar reißenden Absatz und erzielten einen respektablen Ertrag, der am Montag der Initiatorin der Aktionsgruppe Kinder in Not, Gisela Wirtgen sowie Projektleiterin Claudia Kirschbaum übergeben wurde. HVV Vorsitzender Dr. Thomas Stumpf, der zweite Vorsitzende Dieter Meyer, Kassierer Hans-Georg Dulisch und Pressewart Achim Bruns vertraten den Heimat- & Verschönerungsverein Windhagen.

Natürlich durfte auf keinen Fall der Bäckermeister Torsten Burkhardt fehlen, ohne den der respektable Betrag nicht erreicht werden könnte, denn er hat außer seiner Backkunst alle Zutaten für seine Produkte kostenlos zur Verfügung gestellt.

Kinder in Not Initiatorin Frau Gisela Wirtgen berichtete mit eindringlichen und ergreifenden Worten über die Arbeit ihrer Aktionsgruppe, die sich auf den Philippinen, in Indien oder Brasilien dem Wohl der Ärmsten der Armen widmet. Jede Spende trägt zur Hebung der Lebensqualität der Empfänger bei, wobei besonderer Wert auf die Hilfe zur Selbsthilfe gelegt wird. So kann jeder Spender sicher sein, dass sein Beitrag sinnvolle und segensreiche Verwendung findet.

Achim Bruns

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein