Gute Platzierung für Duo Moritz Witten und Simon Mellin bei DM

0
800

Bad Honnef – Vom 20. – 23. Juni 2019 fanden die Deutschen Jugendmeisterschaften auf dem Beetzsee in Brandenburg statt. Moritz Witten (16) hatte sich, über Siege auf den Regatten in Köln und Hamburg, im Doppelzweier mit seinem Hürther Partner Simon Mellin (17) für eine Teilnahme qualifiziert.

Eine Teilnahme von Moritz Witten bei den Deutschen Jugendmeisterschaften 2019 auf dem Beetzsee war lange Zeit krankheitsbedingt ungewiss und nur die Zielstrebigkeit und der Kampfgeist des jungen Talentes ermöglichte letztendlich den Start.

Fast schon traditionell vom Pech verfolgt, wurden dem Honnefer/Hürther Duo zwei Favoriten im Vorlauf zugelost. Bei für den Beetzsee ungewöhnlichen, beinahe perfekten Bedingungen, erruderten Moritz und Simon am Donnerstag einen guten dritten Platz. Somit hieß es am Freitag, volle Konzentration auf den Hoffnungslauf, um sich für das Halbfinale zu qualifizieren. In einem clever eingeteilten Rennen fuhren sie einen sicheren zweiten Platz ein.

Samstag, 22.06., 10:15 Uhr, Halbfinale. Über Nacht veränderte sich die Wetterlage, ein tückischer seitlicher Gegenwind trat ein. Moritz und Simon ließen sich davon nicht beirren und fuhren grandios los. Nach 500 m 2. Platz, nach 1000 m weiterhin zweitplatziert. Bei der Zwischenzeit von 1500 m fast schon souverän Zweiter. Das eigentlich für unmöglich gehaltene Finale, es lag zum Greifen nahe! Im Endspurt mobilisierten sie nochmal alle Kräfte und griffen das führende Boot an! Doch dann, 100 m vor dem Ziel stand das Boot plötzlich. In der Euphorie, vom seitlichen Wind beeinflusst, fuhren sie zu nahe an die Bojenkette, mit der Folge eines spektakulären und gravierenden Krebs. Die folgenden Boote konnten so vorbeiziehen und es blieb ein undankbarer, aber lehrreicher vierter Platz.

Zum Abschluss erruderte das Duo einen zweiten Platz im B-Finale und erreichte damit, in einem hochkarätig besetzen Meldefeld, einen guten achten Platz. (A.H.)

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein