HFV: Erstes Training im neuen Jahr

0
176
Große Sprünge sind notwendig, will der HFV die Abstiegsränge verlassen. Mikail Kotaman bringt sich in Form.

Bad Honnef – Der FV Bad Honnef kann Bäume ausreißen. Das hat er immer wieder bewiesen. Nun sind die Grün-Weißen erneut zu einer Kraftanstrengung gezwungen, wollen sie am Ende der Saison den Gang in die Bezirksliga abwehren. Mit nur 10 Punkten bilden die Honnefer das Tabellenende.

Gestern, Sonntag, lud der neue Trainer Benni Krayer seine Jungs zum ersten Training. Mit dabei Neuzugang Mustafa Gök. Der 29-Jährige, der vom SV Wachtberg kommt, soll die Abwehr verstärken. Bereits zu seiner Jugendzeit kickte Gök beim HFV. Weitere neue Spieler sind im Gespräch.

Schwere Aufgabe für Trainer Benni Krayer und sein Team. Er ist sicher: „Wir schaffen das!“

Am kommenden Samstag, 21. Januar 2023, findet an der Schmelztalstraße das erste Testspiel statt. Gegner ist Mittelrheinligist BW Friesdorf. Anpfiff: 12.30 Uhr.

Am 29.1. gastiert der HFV bei SV Niederbachem und am 4.2. empfängt er den VfB Wissen zu einem weiteren Vorbereitungsspiel an der Schmelztalstraße. Anpfiff ist dann um 15 Uhr.

Zum ersten Meisterschaftsspiel tritt der FV Bad Honnef am 5. März 2023 auf eigenem Platz gegen den Tabellenvierten SV Porz an. Das Hinspiel in Porz ging mit 0:6 verloren.

Der noch verletzte Miki Grabowski übernahm die Trainingsarbeit von Co-Trainer Rodrigo Dias Ferreira, der Sonntag verhindert war

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein