Vernetzen

CityVideo

“Jecke” Mülldiskussion: Große Selhofer-Präsident wünscht sich umweltfreundlichere Verpackungen

Beitrag

| am

Spaß am Brauchtum wünscht KG-Präsident Stefan Meyer den Jecken. Sie sollen so wenig Müll produzieren wie möglich

Bad Honnef-Selhof – Das Thema “Karnevalszug und Müll” beschäftigt auch die KG Große Selhofer schon lange. Präsident Stefan Meyer teilt mit,  dass jeder, der von der KG aus in den Zügen mitgeht, sein Wurfmaterial selber in Kamellebüggele aus Stoff verpackt und auch seinen Müll ordnungsgemäß zuhause entsorgt. Auf dem Karnevalswagen würden alle restlichen noch anfallenden Müllsorten gelagert und nach den Zügen ebenfalls ordnungsgemäß entsorgt.

Im Umpacken von Wurfmaterial sieht Meyer nicht den rechten Sinn, es sei doch schon in dafür vorgesehene Behälter für den Transport eingelagert. Wichtig sei für ihn, die Verpackungen nicht am Straßenrand zu entsorgen, sondern in den richtigen Müllkreislauf zu bringen. Der Große Selhofer-Präsident: “Warum neuen Müll produzieren und neue Behälter aus Plastik benutzen?”
Er würde es begrüßen, wenn die Industrie umweltschonendere und hygienisch einwandfreie Verpackungen für die Kamelle anbieten würde.

Meyer: “Wir wünschen allen Besuchern der Züge, ob Berg oder Tal, tolle Tage – und versucht so wenig Müll zu  produzieren wie möglich, ohne dabei den Spaß am Brauchtum Karneval zu verlieren.”

 

Veedelszoch 2018 in Selhof

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bad Honnef

Lantana-Gesundheitstage in der alten Paketpost

Beitrag

| am

Bad Honnef – Sonntag ist Tag des offenen Denkmals. In Bad Honnef können mit dem Kurhaus, der Löwenburg, der Aranka und der alten Paketpost gleich vier Denkmäler besichtigt werden.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Bereits heute öffnete die alte Paketpost in der Mülheimer Straße ihre Tore. Besitzerin Petra Weißenborn-Kremer hat den Tag des offenen Denkmals mit den Lantana-Gesundheitstagen verbunden. Insgesamt 16 Anbieter präsentieren sich bis Sonntag 18 Uhr.

Bürgermeister Otto Neuhoff und Iris Schwarz von der Stadt Bad Honnef zeigten sich erfreut über die Initiative von Petra Weißenborn-Kremer und ihren Mitstreitern. Gerade in einer Stadt mit einem hohen Seniorenanteil seien verschiedene Formen gesundheitlicher Beratung sehr wichtig.

Eine ganz besondere Präsentation fand vor dem Eingang der alten Paketpost statt. Jonas Kremer, Sohn von Petra Weißenborn-Kremer zog einst fort nach Berlin und kam als Unternehmer zurück. Mit dem von ihm entwickelten citkar will er sich an der Umsetzung der Mobilitätswende beteiligen.

 

Weiterlesen

CityVideo

U19 des JFV Siebengebirge steht Samstag vor erster Härteprobe

Beitrag

| am

Bad Honnef/Rheinbreitbach – Mit neuem Trainer geht die U19 des JFV Siebengebirge in die Saison 2019/20. Nach dem Aufstieg trifft sie nun auf hochkarätige Gegner, wie beispielsweise am Samstag auf SC Borussia Lindenthal-Hohenlind (18.30 Uhr, Schmelztal).

Meistertrainer Benny Krayer hat sein Traineramt mittlerweile an Armagan Kadir abgegeben. Der Grund: Er wurde vor ein paar Tagen Vater und das bedeutet eine andere Zeiteinteilung.

Armagan Kadir hofft, mit seiner Mannschaft am Ende mindestens auf dem achten Tabellenplatz zu stehen und Kapitän Eric Zientz sieht dafür gute Chancen. Den kommenden Gegner Lindenthal-Hohenlind schätzt er hoch ein, rechnet aber dennoch mit wenigstens einem Punktgewinn.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Weiterlesen

Aegidienberg

Schwimmbad und Turnhalle sollen bis Weihnachten abgerissen werden

Beitrag

| am

Bad Honnef-Aegidienberg – Es sieht zurzeit ziemlich wüst aus auf dem Gelände der Schwimm- und Turnhalle an der Theodor-Weinz-Schule in Aegidienberg. Bekanntlich ist die Schwimmhalle nicht mehr betriebsbereit und muss abgerissen werden. Eine neue wird kommen.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Heute gab Hans-Joachim Lampe-Booms, Betriebsleiter der Bäderbetriebe, vor Ort einen Zwischenbericht.

Für die Abrissarbeiten zuständig ist die Troisdorfer Firma ESKA. Sie hat bereits während der Ferienzeit unter anderem alle mit Asbest belasteten Schindeln von der Außenfassade entfernt.

Die Kosten für den Abriss belaufen sich etwa auf 250.000 EUR. Zuvor ging die Stadt sogar vom Doppelten aus.

Der Abbruch schreite gut voran, so Lampe-Booms, am 12. Dezember soll er erledigt sein. Neben Schwimmbad und Turnhalle ist noch eine Outdooranlage geplant. Ende 2021 soll die neue Anlage genutzt werden können.

Insgesamt werden für das Projekt rund 4,9 Millionen EUR Steuergelder aufgebracht.

Weiterlesen

Wetter in Bad Honnef

Stellenanzeige

hautnah-Kleinkunstkeller

Sommerpause6. September 2019
Viel Vergnügen

 

Physiotherapie in Bad Honnef

Anzeigen wimmeroth_logo

Refugees

Bürgerforum

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Oft angeklickt