„Kein Raum ohne Kunst!“ – Neuer Kulturverein

0
661

Bonn/Bad Honnef. Mit der Eintragung in das Vereinsregister des Amtsgerichtes Bonn ist es offiziell: Bonn und die Region haben einen neuen Kulturverein.

„Wir schauen: Wo gibt es Räume ohne Künstler*innen und Künstler*innen ohne Räume? Wo ist mehr Kultur möglich? Wie lassen sich verschiedene Genres und Kunstformen verbinden? Wie schaffen wir ein Zusammenspiel von Einzelpersonen und Institutionen, von dem alle profitieren? Wir wollen bewährte und neue Wege gehen. Dabei liegt uns besonders die Nachwuchsförderung am Herzen“, schreibt Ella Anschein, die bei der Gründungsversammlung im Anleger 640 an der Bad Honnefer Fähre am 02. September 2018 einstimmig zur Vorsitzenden gewählt wurde. Zusammen mit Florian Kalff, der das Amt des Kassierers übernahm, kümmert sie sich federführend um den Verein.

Aus der Spoken Word Szene kommend, veranstaltet Rheinreden e.V ab September 2018 den Bonner Rosenkrieg und den Rheinreden U-20 Slam im Pantheon. Darüber hinaus sind Projekte in den Bereichen Theater und klassische Musik sowie Kooperationsveranstaltungen mit Akteuren aus dem Rhein-Sieg-Kreis in Planung. Partner ist auch der Bad Honnefer hautnah-Kleinkunstkeller, der seit Sommer Teil des gemeinnützigen hautnah e.V. ist.

Mehr Informationen gibt es unter: rheinreden.com

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein