Mauricia von Siegler startet pünktlich ihren Spendenlauf für den Tierschutz

0
Um 9 Uhr fiel der "Startschuss" zum Spendenlauf. Dabei auch Bürgermeister Otto Neuhoff | Foto: Tierschutz Siebengebirge

Bad Honnef-Orscheid – Pünktlich um 9 Uhr startete heute Mauricia von Siegler in Orscheid  ihren Spendenlauf für den Tierschutz Siebengebirge. 56 Kilometer absolviert sie an zwei Tagen und besucht dabei Stationen in Buchholz, Bad Honnef, Windhagen, Bruchhausen u.a.. Dort erwatten sie ein Gnadenbrothund, Pferde, Schildkröten, Wellensittiche, Kaninchen, Meerschweinchen und Katzen, die von Ehrenamtlichen des Tierschutz Siebengebirge versorgt werden.

Mauricia von Siegler: „Ich möchte mit diesem Lauf auf die anspruchsvolle, ehrenamtliche Arbeit der Tierschützer aufmerksam machen und einen kleinen Einblick in die Tätigkeiten des Vereins geben.“

Wer die Aktion unterstützen möchte, kann für den Tierschutz spenden und einen frei wählbaren Beitrag pro Kilometer dem Tierschutz Siebengebirge per E-Mail mitteilen: spendenlauf@tierschutz-siebengebirge.de

Vom neuen Domizil des Tierschutzvereins in Orscheid geht es Samstag zuerst zur Kaninchenpflegestelle nach Buchholz, im Anschluss weiter zum Gnadenbrothund Bobby nach Windhagen. Danach führt der Weg zu Tierpflegestellen für Wellensittiche und Schildkröten in St. Katharinen.

Am Sonntag besucht Mauricia das Team Öffentlichkeitsarbeit in Bruchhausen. Von Bruchhausen läuft sie nach Bad Honnef zu einer Meerschweinchen-Fachfrau. Danach geht es über das Mucher Wiesental und nach einem Besuch bei der Pferdeabteilung des Vereins zurück nach Bad Honnef-Aegidienberg zur Katzenpflegestelle in Rottbitze und dann zurück zum Orscheider Tierschutzhof.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein