Vernetzen

Asbach

Personen bei Brand einer Industriehalle vermisst – Feuerwehren der VG Asbach übten den Ernstfall

Beitrag

| am

Foto: Feuerwehren VG Asbach

Asbach | Vergangenen Samstag, 07. Oktober, übten die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Asbach im Industriepark Mendt. Das Übungsszenario lautete „Brand einer Produktionshalle mit vermissten Personen“. Insgesamt waren sieben Feuerwehren an der Einsatzübung beteiligt.

Samstagmittag gegen 13:50 Uhr erfolgte die erste Alarmierung der Feuerwehren Krautscheid und Buchholz sowie des Teleskopgelenkmasts (TGM) aus Asbach. Einsatzort war der Industriepark Mendt. Gemeldet wurde ein Brand in der Produktionshalle der Firma Licharz.

Zur Unterstützung wurden die Feuerwehren Altenhofen und Strauscheid sowie das Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser (TSF-W) aus Windhagen hinzugerufen. Um ausreichend Atemschutzgeräte vor Ort bereitzustellen, wurde ebenfalls der Gerätewagen Atemschutz aus Neustadt angefordert.

Der Brand war im mittleren Hallenabschnitt ausgebrochen, große Teile der Halle waren stark verraucht. Ein Mitarbeiter wurde in diesem Bereich vermisst. Außerdem war ein Arbeiter eines Dachdeckerbetriebs an einem Lichtschacht auf dem Hallendach eingebrochen und lag verletzt auf dem darunter befindlichen Hochregallager.

Foto: Feuerwehren VG Asbach

Während ein erster Trupp unter Atemschutz in die Halle vorging um die vermisste Person zu suchen, machte sich ein weiterer Trupp der Höhensicherungsgruppe auf den Weg zum verletzten Dachdecker. Dieser Hallenabschnitt war nicht verraucht, sodass der Arbeiter schnell erreicht und erstversorgt werden konnte. Da er über Schmerzen im Rücken klagte, wurde eine schonende Rettung vorbereitet. In einer Schleifkorbtrage wurde er über einen Flaschenzug vorsichtig abgelassen.

Außen wurde parallel eine sogenannte Riegelstellung aufgebaut, die verhindert, dass sich der Brand auf benachbarte Gebäude ausbreiten kann. Auf der Rückseite der Halle wurde der Gelenkmast in Stellung gebracht, der die Dachflächen kontrollierte. Um ausreichend Wasser zur Verfügung zu haben, wurden mehrere Schlauchleitungen von unterschiedlichen Hydranten an die Einsatzstelle gelegt. Ebenfalls standen weitere Trupps mit Atemschutz bereit, um die eingesetzten Kräfte im Innenangriff abzulösen.

Nach kurzer Zeit wurde auch der vermisste Mitarbeiter in der Halle gefunden, konnte nach draußen gebracht und versorgt werden. Nachdem der Brand gelöscht war, wurde die Halle mit Überdrucklüftern vom Rauch befreit.

Nach rund einer Stunde war der Einsatz beendet und das eingesetzte Material konnte zurückgebaut werden. Im Anschluss gab es eine kleine Stärkung für die Einsatzkräfte. Wehrleiter Arnold Schücke bedankte sich bei der Firma Licharz, die die Übung auf ihrem Gelände ermöglichte.

Foto: Feuerwehren VG Asbach

Weiterlesen
Anzeigen

Asbach

87-Jähriger in Baumarkt von Hund gebissen

Beitrag

| am

Symbolfoto

Asbach. Am Mittwoch zwischen 14:30 Uhr und 15:30 Uhr wurde im Baumarkt in Asbach ein 87-jähriger Mann aus der Verbandsgemeinde Asbach von einem schwarzen Hund an einem Finger an der linken Hand verletzt. Der Hund wurde von den Besitzern im Geschäft mitgeführt, jedoch ohne vorher angeleint worden zu sein. Beim Vorbeigehen schnappte der Hund zu und verletzte den Mann an der Hand.

Wer Angaben zu dem Vorfall machen kann, wird gebeten, sich mit der Polizei Straßenhaus unter der Tel. 02634/952-0 oder per Email pistrassenhaus@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

Weiterlesen

Asbach

Feuerwehr rettet Bewohnerin aus verqualmter Wohnung

Beitrag

| am

Symbolfoto der Freiwilligen Feuerwehr VG Asbach

Asbach-Fernthal. Glück hatte heute Nachmittag eine Frau aus Fernthal, als in ihrer Wohnung angebranntes Essen zu einer starken Rauchentwicklung führte. Ein aufmerksamer Nachbar hatte den Warnton eines Rauchmelders gehört und sofort die Feuerwehr verständig.

Als die ersten Einsatzkräfte in Fernthal eintrafen, war zunächst kein Feuer von außen erkennbar. Da im Flur bereits ein Brandgeruch festzustellen war, wurde die Wohnungstür geöffnet und ein Trupp unter Atemschutz ging in die verqualmte Wohnung vor.

Eine Bewohnerin wurde durch die Feuerwehr gerettet und ins Freie gebracht. Sie wurde an den Rettungsdienst übergeben, der sie in ein umliegendes Krankenhaus brachte. Ursache der Rauchentwicklung war angebranntes Essen auf dem Herd.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Fernthal, Neustadt und Etscheid sowie der Rettungsdienst mit Notarzt und die Polizei. Nach rund 1,5 Stunden konnten die Einsatzkräfte wieder abrücken.

Weiterlesen

Asbach

25 neue Feuerwehrleute starten in die Grundausbildung

Beitrag

| am

Neustadt/Wied. Die Feuerwehren der Verbandsgemeinden Asbach und Linz haben zum wiederholten Mal den Einführungslehrgang für neue Feuerwehrfrauen und -männer gemeinsam durchge-führt. Der Einführungslehrgang auf Verbandsgemeindeebene ist der Einstieg in die Ausbildung bei der Freiwilligen Feuerwehr. An zwei Wochenenden erlernen die angehenden Einsatzkräfte theoretisches Basiswissen sowie die Grundlagen im Feuerwehrwesen.

Am ersten Wochenende geht es in einem theoretischen Teil um die Organisation der Freiwilligen Feuerwehr sowie die Ausbildungsmöglichkeiten. Ebenso sind die rechtlichen Grundlagen im Einsatz und Verhaltenshinweise beim Fahren mit Sonderrechten ein wichtiger Bestandteil. Es folgt das Thema Sprechfunk. Hier erlernen die Teilnehmer, wie per Funk kommuniziert wird und welche Funkkanäle zum Einsatz kommen. Gefestigt wurde dieser Teil mit einer anschließenden Funkübung. Hierbei wurden die Gruppen an verschiedene Punkte geschickt und mussten Informationen finden, wie zum Beispiel die Öffnungszeiten einer Bäckerei oder den Namen auf einer Klingel, und zurück an die Funkzentrale melden. Ziel war hierbei, dass die Teilnehmer möglichst viele Funksprüche absetzen und auch komplizierte Informationen buchstabieren mussten.

Das zweite Wochenende dreht sich rund um die Fahrzeuge und Geräte bei der Feuerwehr. Welche Geräte kommen bei der technischen Hilfe zum Einsatz und worauf ist zu achten? Diese und weitere Fragen wurden freitagabends thematisiert. Samstags ging es dann an die praktische Umsetzung. An verschiedenen Übungsstationen wurde das vermittelte Wissen in die Tat umgesetzt. Ob beim Aufbau einer Wasserversorgung und der anschließenden Brandbekämpfung, dem Einsatz von Leitern oder der technischen Hilfe. „Ziel ist, dass die Teilnehmer das vielfältige Einsatzspektrum der Feuerwehr kennenlernen“, beschreibt der Asbacher Wehrleiter Arnold Schücke die Ausbildung. „Durch die gute Größe der Gruppe können wir mit mehreren Ausbildungsstationen parallel arbeiten“, fügt Stefan Seppelt von der Feuerwehr Sankt Katharinen hinzu.

Zum Abschluss wurde ein Test zur Lernerfolgskontrolle geschrieben. Positiv: Alle 25 Frauen und Männer haben bestanden. Die vertiefenden Ausbildungen erfolgen dann in den Einheiten und bei weiterführenden Lehrgängen auf Kreis- und Landesebene.

Vielen Dank an dieser Stelle auch an das engagierte Ausbilder-Team aus den beiden Verbandsgemeinden.

Tim Wessel, Feuerwehr VG Asbach | Fotos: Feuerwehr VG Asbach

 

 

 

 

 

 

Weiterlesen

Unterkunft buchen

Booking.com

Tipps


Werbung & Veranstaltungstipps


JAZZin

Komm doch, Liebelein – von Freud und Leid der Liebe“7. September 2018
Noch 48 Tage.

Juli, 2018

27Jul10:0020:00150 Jahre Anna-Kapelle

28Jul(Jul 28)17:0030(Jul 30)20:00Anna-Kirmes

Physiotherapie in Bad Honnef

 

wimmeroth_logo

Anzeigen

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Oft angeklickt

Cookie-Einstellungen

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) macht individuelle Entscheidungen notwendig. Bitte wählen Sie deshalb eine Option. Wenn Sie mehr wissen möchten, finden finden Sie hier zusätzliche Informationen Hilfe.

Wählen Sie eine Option

Erfolgreich gespeichert

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Cookies akzeptieren:
    Auf unserer Website kommen Cookies und andere Technologien zum Einsatz, um den Nutzerinnen und Nutzern einen möglichst großen Funktionsumfang unserer Dienstleistung anzubieten. Cookies ermöglichen ebenfalls die Personalisierung von Inhalten und unterstützen die zielgerichtete Veröffentlichung von Werbung, über die sich "Honnef heute" finanziert. Sie können außerdem zu Analysezwecken gesetzt werden. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.
  • Nicht akzeptieren:
    Keine Cookies zulassen

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück

X
X