Schnelle Hilfe nach Unfall durch eCall System

0
Foto: Feuerwehr Stadt Bonn

Bonn-Beuel – Am Vormittag kollidierten zwei PKW im Kreuzungsbereich von Siegburger Straße und Paulusstraße im Stadtteil Beuel. Noch bevor die ersten Unfallzeugen einen Notruf absetzen konnten, erledigte dies das in einem der Unfallfahrzeuge verbaute eCall System.

Das eCall System ist seit dem Jahr 2018 europaweit in allen Neufahrzeugen vorgeschrieben. Nach einem Unfall nimmt das Fahrzeug automatisiert Kontakt zur nächsten Leitstelle von Feuerwehr und Rettungsdienst auf, um die Rettungskräfte unmittelbar über ein Ereignis zu informieren.

Der Fahrer eines Mercedes konnte sich eigenständig, äußerlich unverletzt aber sichtbar geschockt aus seinem PKW befreien. Der Fahrer eines Ford wurde in seinem PKW eingeschlossen und wurde durch einen zufällig anwesenden Notfallsanitäter bis zum Eintreffen der Feuerwehr betreut. Er wurde noch in seinem Fahrzeug von einer Notärztin in Augenschein genommen und erstversorgt.

Anschließend wurde die Fahrertür mittels hydraulischem Rettungsgerät entfernt und der Fahrer schonend befreit. Beide Patienten wurden mittels Rettungswagen in Bonner Krankenhäuser transportiert. Für die Dauer des Einsatzes war die Siegburger Straße gesperrt.

Im Einsatz waren 18 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst von den Feuerwachen 1 und 2.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein