Symbolfoto

Erpel – Einmal mehr erwies sich ein Taxifahrer als Retter! Als er heute Nachmittag in Erpel eine 81-jährige Dame zu einer Bank fuhr, erzählte sie ihm, sie sei “im Auftrag der Polizei” unterwegs. Nachdem der Droschkenkutscher sie wieder zu Hause abgesetzt hatte – zwischenzeitlich mit einem hohen Geldbetrag in der Tasche – fuhr er “mit einem komischen Bauchgefühl” unverzüglich zur Polizei und berichtete über die Aussage seines Fahrgastes.

Die Beamten begaben sich sofort zur Wohnung der Seniorin, die von einem Anruf über einen schweren Verkehrsunfall ihrer Tochter usw. erzählte. Die Sache war schnell klar: Es handelte sich um einen sogenannten Schockanruf.

Zufällig besuchte auch der örtliche Pastor die Seniorin. Und als die Betrüger erneut anriefen, machte er ihnen am Telefon klar, dass ihr falsches Spiel aufgeflogen war.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein