"Doc Puck" Dr. Christiane Puck mit Lebensretterin | Foto: Doc Puck

Bad Honnef – Im Rahmen des startsocial-Wettbewerbs 2020/21 erhielt das Bad Honnefer Projekt „Doc Puck zeigt es“ ein Beratungsstipendium über vier Monate. Erfahrenen Führungskräften unterstützten in dieser Zeit bei der Weiterentwicklung des Projekts. Mit vollem Erfolg.

In den letzten vier Monaten erzielte „Doc Puck zeigt es“ einen gigantischen Fortschritt. Den erkannten auch die unabhängigen Jurorinnen und Juroren und wählten das Projekt zu den 25 überzeugendsten Initiativen.

Dr. Christiane Puck: „Ich bin stolz auf das ganze Team. Wir haben uns gemeinsam rasant weiterentwickelt und konnten bereits viele Kinder und Erwachsene für die Erste-Hilfe begeistern. Kinder sind die Lebensretter von morgen. Wir müssen es ihnen nur zutrauen. Unser Motto: Man kann nichts falsch machen, außer man macht nichts!“

Die 25 Projekte der Bundesauswahl und die sieben Preisträger werden auch in diesem Jahr im Rahmen einer Preisverleihung am 10. Juni 2021 virtuell geehrt. Sieben Initiativen erhalten darüber hinaus ein Geldpreis im Gesamtwert von 35.000 Euro. Darunter ein Sonderpreis der Bundeskanzlerin.

Seit 20 Jahren unterstützt startsocial ehrenamtliches Engagement in Deutschland und führt jährlich den bundesweiten startsocial-Wettbewerb zur Förderung sozialer, ehrenamtlich getragener Organisationen, Projekte und Ideen durch. Die Schirmherrschaft hat Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Anzeige

„Doc Puck zeigt es“ ist ein Herzensprojekt, das alle angeht. Das Besondere daran? Kinder zeigen Kindern, wie Erste Hilfe funktioniert. Denn sie lernen lebensrettende Maßnahmen spielerisch und angstfrei wie Schwimmen und Fahrradfahren, und vergessen es nie mehr. Kinder sind durch ihre Begeisterung besonders gute Multiplikatoren für Eltern, Verwandte und Freunde.

Einen Überblick über die 25 Initiativen der Bundesauswahl erhalten Sie hier:
https://startsocial.de/downloads/kurzportraits-der-bundesauswahl-20202

Jacqueline Diepenseifen

Top 25

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein