„Ziemlich beste Freunde“ haben seit zwei Tagen nicht mehr miteinander telefoniert

Mittwoch grün-weißer Abend an der Schmelztalstraße - Viele Fans zum wichtigen Spiel erwartet

0

Bad Honnef – Mittwochabend ab 20 Uhr brennt an der Schmelztalstraße die Hütte. Der abstiegsbedrohte FV Bad Honnef trifft in einem vorgezogenen Meisterschaftsspiel zu Hause auf den FC Spich.

Honnef benötigt jeden Punkt, um nicht absteigen zu müssen, Spich bleibt sicher in der Liga, hat aber nach gutem Start ziemlich abgebaut und liegt mit 26 Punkten auf dem 12. Tabellenplatz. Höhepunkt für die Troisdorfer war in dieser Saison das Erreichen des Halbfinales im Mittelrheinpokal gegen Viktoria Köln (0:8).

hfv wissen (8)
Benni Krayer wohnte zwei Jahre mit dem Spicher Trainer Stefan Bung zusammen

Trainer des FC Spich ist Stefan Bung, der selbst früher beim HFV kickte. Er ist engster Freund von HFV-Trainer Benni Krayer, beide haben sogar zwei Jahre zusammen eine Wohnung geteilt. An dem freundschaftlichen Verhältnis hat sich nichts geändert, aber zurzeit herrscht kommunikativ Funkstille. „Wir haben seit zwei Tagen nicht mehr miteinander telefoniert“, verrät der HFV-Coach. Klar ist jedoch, dass nach der Partie am Mittwoch wieder auf die Freundschaft und den Fußballsport angestoßen wird. Krayer: „Nach dem Abpfiff trinken wir natürlich gemeinsam ein Bier.“

stefan bung
Stefan Bung, heute Trainer beim FC Spich, beendete 2014 seine Spielerkarriere beim HFV

Wem es dann wohl besser schmecken wird? Nach der Niederlage gegen Wachtberg hat sich die Situation für die Gastgeber nicht gerade verbessert. Auch wenn sie die restlichen Spiele gewinnen sollten, sind sie auf Schützenhilfe angewiesen. Wachtberg liegt aktuell fünf Punkte vor dem einstigen Oberligisten.

Kein Frage: das 2:3 hat Frust bereitet, dennoch sei schnell klar gewesen, dass es jetzt um drei Punkte gegen Spich geht, fasst Benni Krayer nach Abschluss des Montagtrainings seine Empfindungen zusammen. „Die Jungs sind voll auf das Mittwochspiel fokussiert und werden ihr Bestes geben“, berichtet der Coach.

Dabei haben sich die Umstände durchaus nicht verbessert. Neben dem verletzten Leitwolf Miki Grabowski fällt auch Dauerläufer Kei Kitahara wegen einer Knieverletzung aus. Und ob Leon Schubert aufläuft, ist noch nicht sicher.

Vor dem FC Spich hat Benni Krayer hohen Respekt und das nicht nur wegen der Freundschaft zum FC-Trainer. Die Mannschaft habe eine hohe Qualität.

Nun hofft er, dass Bad Honnefs vielbeschworene Solidarität am Mittwoch auf der Anlage an der Schmelztalstraße zum Tragen kommt. In dem wichtigen Spiel ist großer Rückhalt wichtig.

Auf, ihr Honnefer! Haltet zusammen und kommt. Anpfiff ist um 20 Uhr.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein