Achtung! Wieder Anrufbetrüger aktiv

0
Symbolfoto

Rheinbreitbach – Am gestrigen späten Vormittag wurden der Polizeiinspektion Linz insgesamt 26 Vorfälle bekannt, bei denen Bürger aus Unkel, Erpel, Rheinbreitbach, Kasbach-Ohlenberg, Linz und Rheinbrohl Anrufe eines Mannes erhielten, der sich als Polizeibeamter ausgab. In bekannter Art schilderte er den Angerufenen, es seien Einbrüche bekannt geworden, und man habe Hinweise bei Festgenommenen gefunden, die auf einen bevorstehenden Einbruch in das jeweilige Objekt deuten würden. Weiterhin wurde dann nach Wertgegenständen im Haus gefragt.

Die Geschädigten beendeten die Gespräche, es kam in keinem Fall zu einem Schadenseintritt.

Die Polizei Linz weist nochmal eindringlich auf diese Betrugsmasche hin. Die Polizei wird weder telefonisch vor einem Einbruch warnen, noch Wertgegenstände oder Bargeld von Betroffenen abholen. Im Falle eines Anrufs beenden Sie das Gespräch und melden sich bei der nächsten Polizeidienststelle

Auch in Bad Honnef wurden betrügerische Anrufe gemeldet.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein