Gala „Benefits for Kids“ der aktion weltkinderhilfe schlägt alle Rekorde

0
1012

Bad Honnef | Die sechste Auflage der Charity-Gala „Benefits for Kids – Kölsche Tön für die Kinder der Welt“ der aktion weltkinderhilfe schlägt schon alle Rekorde, bevor am 29. November im Bad Honnefer Kursaal überhaupt der erste Ton gespielt wurde. „Wir haben jetzt fast 500 Karten verkauft“, freut sich Karina Rohskothen, die Geschäftsstellenleiterin der Stiftung. „Soviele waren es noch nie!“

Ein Grund dafür ist sicher das Top-Programm im Bad Honnefer Kursaal. Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr geben Still Collins, Deutschlands gefragteste Genesis- und Phil Collins-Coverband, im Rahmen der Wohltätigkeitsveranstaltung ein einstündiges Konzert. Zum zweiten Mal mit dabei ist der Tanzchor Kasbacher Prinzengarde. De Köbesse aus Bad Honnef freuen sich wieder auf ihr heimisches Publikum. Und Querbeat sind einfach ein absoluter Garant dafür, dass der Kursaal gerockt wird. Weiter mit dabei ist DJ René Fehr. Wie in den vergangenen Jahren, führt WDR-Moderator Thomas Heyer durch den Abend.

Ganz besonders freut sich – Doris Meyer, die Vorsitzende des Kinder- und Jugendhilfe Vereins „Sterntaler Bonn“ auf den 29. November. Denn sie erhält im Rahmen der Gala einen Scheck über 15.000 Euro für die Arbeit des Vereins. 5.000 Euro der stolzen Summe stammen dabei von der Firma TX-Logistik Bad Honnef.

Insgesamt unterstützt die aktion weltkinderhilfe in diesem Jahr Projekte der Kinder- und Jugendhilfe mit 215.200 Euro. Soviel wie in noch keinem Jahr zuvor. Die Gala ist dabei ein wichtiger Baustein, um diese Fördersumme bereitstellen zu können.

Die Eintrittskarten für die Gala kosten 30,- Euro zzgl. Verzehr und Getränke. Restkarten gibt es noch über die „Benefits for Kids“ Hotline 02224 – 918 444. Der Erlös aus dem Ticketverkauf fließt vollständig in die Projektarbeit der aktion weltkinderhilfe. Sämtliche Kosten des Abends werden durch den engagierten Einsatz der zahlreichen Sponsoren gedeckt, die den Abend insgesamt mit 38.400 Euro unterstützen. (Dr.M.)

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein