Inseldämmerung

0
insel4
Dank der neuen Beleuchtung macht auch ein Spaziergang im Dunkeln Spaß

Bad Honnef – Gefühlt wurde in Bad Honnef Tal nicht unbedingt weniger geböllert, als in den Corona-freien Silvesternächten. Gut eine halbe Stunde stiegen die Raketen gen Himmel. Auffallend: Die Pyro-Freunde hielten sich ziemlich genau an den Zeitpunkt des Jahreswechsels. Nur selten knallte oder zischte es vor 24 Uhr. Das ist sonst anders.

Unfälle wurden bislang nicht bekannt. Auch die Feuerwehr meldete keine Einsätze.

Allerdings rückte sie am Silvestermorgen aus. Ziel war ein Baum Am Spitzenbach. Dort versuchte die Wehr, eine Katze aus der Krone zu retten. Die sich dann doch lieber acht Meter in die Tiefe fallen ließ, blieb dabei unbeschadet. Heute Nachmittag rückte die Feuerwehr in den Mühlenweg aus. Dort verursachte angebranntes Essen eine Rauchentwicklung.

Beliebtes Ausflugsziel war Neujahr traditionsgemäß die Insel Grafenwerth. Ein Besuch lohnt sich auch in der Dämmerung und  die neuen Laternen sorgen dazu für viel Sicherheit.

Jetzt müsste nur noch eine Reglung für den Biergarten und das Café gefunden werden. Hier scheint es interessante Neuigkeiten zu geben.

insel3
Die neuen Lampen auf der Insel sorgen für Sicherheit
insel1
Sogar in der Dämmerung lässt es sich angeregt plauschen
insel5
Nicht nur im Stadtwappen, sondern auch auf den neuen Inselwegen immer wieder zu sehen: die Bad Honnefer Herzen
insel2
Viel Atmosphäre an der Südspitze
Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein