Malteser suchen Erste-Hilfe-Ausbilder

0

ausbildergesuchtBad Honnef | Rund 2.000 Teilnehmer besuchen im Jahr einen der Lehrgänge beim Malteser Hilfsdienst in Bad Honnef – Tendenz weiter steigend. Zur Verstärkung ihres Teams sucht die Hilfsorganisation derzeit ehrenamtliche Ausbilder. Vorkenntnisse sind willkommen, aber keine Voraussetzung zum Mitmachen. 

Konkret suchen die Malteser Menschen, die Interesse an medizinischen und pädagogischen Themen haben, einschlägiges Wissen anwenden wollen und möglicherweise schon unterrichtet haben. Interessenten sollten Freude daran haben, sich regelmäßig fortzubilden und sich in einer Gemeinschaft von Gleichgesinnten für andere einzusetzen. Im Gegenzug bieten die Malteser eine fundierte medizinische und pädagogische Zusatzqualifikation und flexible Unterrichtszeiten nach eigenen Wünschen und Möglichkeiten. Auch eine Tätigkeit auf Honorarbasis ist möglich.

Das Unterrichtsprogramm reicht von klassischen Kursen für Führerscheinbewerber bis zu speziellen Angeboten für Kinder und Jugendliche. Kurse im Rahmen der berufsgenossenschaftlichen Ausbildungspflicht führen die Malteser auch in Betrieben der Region durch. Weit und breit einmalig sind die Erste Hilfe-Lehrgänge, die die Honnefer Malteser für die Teams von Arztpraxen anbieten. Als eine der ersten Hilfsorganisationen in der Region bieten die Honnefer Malteser auch Schulungen im Umgang mit so genannten Defibrillatoren an, die bei Patienten mit Herzkammerflimmern auch von geschulten Laien eingesetzt werden können.

Die Nachfrage ist so hoch, dass die Malteser die Lehrarbeit auf noch mehr Schultern verteilen möchten. „Ideal wären Studenten, Hausfrauen oder Rentner, die bereits über Lehrerfahrung verfügen und die auch unter der Woche Kurse halten können“, sagt Stadtbeauftragter Dr. Andreas Archut.

Ansprechpartner:
Burghardt Schuldt
Telefon: 02224/9198152
E-Mail: burghardt.schuldt@malteser-bad-honnef.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein