Es ist schon beeindruckend, mit welcher Power die Ehrenamtlichen in Bad Honnef zu Werke gehen, wenn es darauf ankommt. Die Cornakrise hat es erneut bewiesen: „Mer stonn zesamme in Bad Honnef!“

Bewiesen hat das erneut der Einsatz der MitarbeiterInnen von “Bündnis für Familie Bad Honnef”, die mit ihren Aktionen unbürokratisch und kreativ die Stadt vermutlich vor einem Viren-Debakel bewahrten. Ob es ohne den selbstlosen Einsatz nur insgesamt (offiziell) 68 bestätigte Infektionen gegeben hätte?

Es muss auch ein Name genannt werden: Laura Solzbacher. Seit gut einem Jahr steht sie dem Bündnis vor und hat bereits zahlreiche Aktionen initiiert – zum Wohle der Stadt. Damit steht sie in der Tradition ihrer Vorgängerin, Dr. Beate Schaaf, die sich zehn Jahre lang für den solidarischen und sozialen Fortschritt in Bad Honnef eingesetzt hat.

Nach allem, was uns Fachleute mitteilen, wird Corona bleiben. Mit Ehrenamtlichen, wie den Mitgliedern vom “Bündnis für Familie Bad Honnef”, werden wir weiterhin gut durch das Leben kommen. Weil: “Mer stonn zesamme in Bad Honnef!“

 

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein