„Rheinlandkenianerin“ aus Rhöndorf läuft für die Omas in Afrika

0
492

Bad Honnef-Rhöndorf – Im nächsten Jahr wird Rhöndorfs Ausnahmeläuferin Martina Nellessen wieder beim Berlin-Marathon mitmachen. Dabei geht es ihr nicht nur um eine gute Zeit, sondern auch um Spenden. 

„Ich laufe den Berlin-Marathon für die „Jede Oma zählt“-Kampagne“, berichtet sie stolz. Die Kampagne unterstützt afrikanische Omas, die sich um ihre Enkelkinder kümmern, weil die eigenen Kinder in die Städte migriert oder an Aids verstorben sind.

Mittlerweile unterstützt „Jede Oma zählt“ auch Seniorinnen und Senioren mit einer kleinen Rente und setzt sich für eine staatliche Rentenzahlung ein. Außerdem bekommen die Frauen eine adäquate Gesundheitsversorgung und können chronische Erkrankungen behandeln lassen.

Ein weiterer Aspekt ist der gemeinsame Zusammenschluss im Kampf gegen Diskriminierung und Gewalt.

Martina Nellessen: „Als Oma von 4 Enkelkindern freue ich mich sehr, die Kampagne mit eurer Hilfe unterstützen zu können.“

Vielleicht macht ja ihr männliches Pendant aus Bad Honnef, Karl-Heinz Glander, mit.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein