Bad Honnef-Rommersdorf – Eine gespenstische Szenerie am Abend in Bad Honnef-Rommersdorf. Der Dachstuhl des alten Gebäudes der Realschule St. Josef stand lichterloh in Flammen. Kurz nach 19.30 Uhr ging der Alarm bei der Feuerwehr ein, als sie vor Ort war, schossen die Flammen schon gen Himmel.

Das Gebäude steht kurz vor dem Abriss. Die wichtigste Aufgabe für die Wehr war es, ein Übergreifen der Flammen auf andere Gebäude zu verhindern. Das neue Schulgebäude blieb nach ersten Erkenntnissen unversehrt.

Nach ca. anderthalb Stunden hatte die Feuerwehr den Brand unter Kontrolle. Die Arbeit war damit nicht erledigt. Die ganze Nacht waren Feuerwehrleute vor Ort und achteten darauf, dass sich nicht irgendwo ein neues Feuer entzündete.

Um die Versorgung der vor Ort anwesenden Hilfskräfte kümmerten sich das Deutsche Rote Kreuz und die Malteser.

In den nächsten Tagen wird sich nun die Polizei damit beschäftigen müssen, wie es zu dem Großbrand kam.

Anzeige

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein