Bad Honnef – Immer mehr ältere Menschen leiden unter Beschwerden beim Schlucken.  Doch nicht alle Betroffene suchen Hilfe beim Arzt. Sie verändern oder vernachlässigen die Nahrungsaufnahme und leiden häufig unter den Einschränkungen.

Oft kann eine Schluckstörung und damit massives Verschlucken eine lebensbedrohliche Situation hervorrufen. Aber auch eine Mangelernährung ist als Folge einer Einschränkung möglich.

An diesem Abend informieren der Chefarzt der Abteilung Geriatrie, Dr. Bernhard Stitz und die Logopädin Anne Bräunig-Hoffmann über Symptome, Möglichkeiten der Diagnostik und Therapie bei Schluckstörungen.

Termin: 19.09.2019 17:00 bis 18:00 Uhr
Cura Krankenhaus Bad Honnef

Um Anmeldung wird gebeten unter 02224 772 1304.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein