Vernetzen

Leserpost

Leserpost: “… wir haben recht, nur die Bürger begreifen das nicht.”

Beitrag

| am

Grünflächen

Bad Honnef. Der Umgang von CDU und Bürgerblock mit dem Ergebnis des Bürgerbegehrens offenbart ein erstaunliches Demokratie-Verständnis. Anstatt die Bedenken der immerhin 4000 Bürger ernst zu nehmen, ignoriert man das Votum und fährt fort als wäre nichts gewesen.

Dass sich trotz der von der Verwaltung veranlassten Verlegung der Unterschriftensammlung in die Zeit der Sommerferien so viele Unterschriften sammeln ließen, ist ein deutlicher Hinweis, dass die Bürger nicht alles hinnehmen, was sich der Rat einfallen lässt. Doch statt auf Kommunikation setzen Bürgerblock und CDU auf ein beherztes „Weiter so“.

Besonders perfide ist die Argumentation des Bürgerblocks, mit der er von der Initiative verlangt, gleich einen Strauß von Lösungen für die städtischen Probleme zu liefern. Lieber Bürgerblock, dafür sind Sie gewählt worden, und Sie hatten genügend Zeit, die Probleme anzugehen. Es ist nicht die Aufgabe einer Initiative, der es um den Erhalt von Grünflächen geht, Lösungen für den Erhalt der Schulen, Kindergärten, und Infrastruktur zu liefern. Was dem Rat in den vergangenen Jahren nicht gelungen ist, wird eine Bürgerinitiative gewiss nicht schaffen.

Besonders ärgerlich ist aber die Argumentation des Bürgerblocks, der Initiative ging es um „Mein Wohl vor Allgemeinwohl“. Das ist nur vor dem Hintergrund zu verstehen, dass sich der Bürgerblock seine Pläne nicht durch Argumente durchkreuzen lassen will – frei nach dem Motto, wir haben recht, nur die Bürger begreifen das nicht. Das passt ins Bild, wie sich der „Bürger“block für die Interessen der Bürger einsetzt.

Walther Wuttke, Bad Honnef

Einen Kommentar verfassen

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Leserpost

Leserinnenpost: Das soll toll sein?

Beitrag

| am

Zum Beitrag “Mehr Geburten in Bad Honnef, aber …”

Bad Honnef war noch toll für Kinder, als man noch mit dem Rad zum Reitunterricht fahren konnte. Eine Idylle! Jetzt werden Ross und Reiter weggejagt und ortsnaher bezahlbarer Reitunterricht für Kinder abgeschafft. Das soll toll sein?

In der Innenstadt steht jedes 2. Ladenlokal leer.

Eigtl. müssten jetzt schon die Mieten in Bad Honnef sinken, denn der Trend geht augenscheinlich abwärts.

Viele Grüße
Karin Schuhmann
eine bisher überzeugte Wahl-Bad Honneferin

Weiterlesen

Leserpost

“Ich bin entsetzt”

Beitrag

| am

Stadion 2017 - Offensichtlich hat sich nicht viel geändert

Heute trug der Bonner SC (Regionalliga) im Menzenberger Stadion ein Freundschaftsspiel gegen SV Wehen Wiesbaden aus (0:2). Hintergrund: Der Sportpark Nord wird zurzeit saniert. Von daher mussten die Bonner in ein anderes Stadion mit Naturrasen ausweichen. Eine schöne Werbung für Bad Honnef. Oder?

Liebe Redaktion,

ich stehe gerade auf dem Menzenberger Sportplatz (Bonner SC gegen Wiesbaden 2. Bundesliga) und bin entsetzt, wie verwahrlost es hier aussieht. Unkraut wird von der Stadt nicht entfernt, die Laufbahn und die Treppen wuchern zu. Statt das Unkraut zu entfernen, wird es mit Bauzäunen abgesperrt. Welcher Sinn steckt dahinter? Warum kann die Stadt den Sportplatz nicht in Schuss halten?

Viele Grüße
Susanne Palm

 

 

Weiterlesen

Leserpost

Prima Wetter – miese Hinterlassenschaften

Beitrag

| am

Bad Honnef – Petrus hat es an den Feiertagen sehr gut mit uns gemeint. Verständlich also, dass es Menschen bei schönem Wetter ins Grüne zog und sie es sich dort beim Grillen schmecken lassen wollten.

Das sei besonders denen gegönnt, die nicht in einem Haus mit Garten wohnen können. Unverständlich ist aber, warum es den Grillmeistern oder Grillmeisterinnen nicht gelingt, ihren Dreck wieder mitzunehmen oder zumindest alles zusammen in einen großen Müllsack neben die Mülleimer zu stellen. Stattdessen müssen sich Spaziergängerinnen und Spaziergänger zum Ausruhen neben Müllhaufen setzen.

Anstand und Verantwortungsbewusstsein – vielleicht sollten das neben der Digitalisierung auch Schwerpunkte der Bildungsarbeit sein.

Ulla Studthoff

Weiterlesen

Wetter in Bad Honnef

Stellenanzeige

hautnah-Kleinkunstkeller

Sommerpause6. September 2019
Noch 14 Tage.

 

Physiotherapie in Bad Honnef

Anzeigen wimmeroth_logo

Refugees

Bürgerforum

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Oft angeklickt